Deutschland

Statues - Hither & Thither

Site Search:
Markelfingen
(Stadt Radolfzell)
Lkr. Konstanz

Baden-Württemberg

Unterdorfstraße

Narrenbrunnen der Narrenzunft Seifensieder

Fools Fountain of the Fools Guild of the Soap Boilers

artist unknown
2012

Markelfingen /  Narrenbrunnen der Narrenzunft Seifensieder   Markelfingen /  Narrenbrunnen der Narrenzunft Seifensieder

Description

Statue of a washwoman in the center of a hexagonal fountain basin. On the basin wall are seven bronze relief tablets:

Central front
Markelfingen - Narrenbrunnen der Narrenzunft Seifensieder
1. Ladies guard.
Markelfingen - Narrenbrunnen der Narrenzunft Seifensieder
2. Fool parents and fools council.
Markelfingen - Narrenbrunnen der Narrenzunft Seifensieder
3. Straw man and drivers.

Left front
Markelfingen - Narrenbrunnen der Narrenzunft Seifensieder
4. Witches from Ried and Bach.
Left rear
Markelfingen - Narrenbrunnen der Narrenzunft Seifensieder
5. Woodcutters

Right front
Markelfingen - Narrenbrunnen der Narrenzunft Seifensieder
6. 'Schilfstrueli', Frog like mythical creatures from the lake.
Right rear
Markelfingen - Narrenbrunnen der Narrenzunft Seifensieder
7. Marching band of Markelfingen.

Inscription(s)

NZ
seifensiedler
2012

Information Sign

Narrenbrunnen der
Narrenzunft Seifensieder Markelfingen e.V. gegr. 1927

Narrenruf: Narri - Narro

Herkunft des Namens
Markelfinger Frauen hielten die Schaum- und Gischtberge nach einem Sturm für Seife und
wollten am Seeufer ihre Wäsche waschen.

Chronik
1673 erstmalige Erwähnung einer Herrenfasnacht am Fasnetsonntag in Markelfingen.
Um 1900 Erwähnung einer Narrengesellschaft.
Nach dem 1. Weltkrieg sogenannte "Bickelfasnacht."
11.11.1927 Gründung der Narrenzunft Seifensieder.
Seit 1963 eingetragener Verein.

Gruppen, Figuren der Narrenzunft Seifensieder

Hauptfigur im Brunnen
Wäschwieber

Sind aus den Waschfrauen der Gründungsjahre hervorgegangen und bekamen 1963
zusammen mit neuen Kostümen auch den Namen Wäschwieber.

Tafel vorne - Mitte
Narreneltern und Narrenrat

Diese Figuren bestehen seit der Gründung im Jahr 1927.

Tafel vorne - links
Damengarde

Gründungsjahr 1960. Tanzgruppe in karnevalistischen Uniformen.

Tafel vorne - rechts
Strohmann und Treibergruppe

Der Strohmann war seit den Gründungsjahren fester Bestandteil der Narrenzunft Seifensieder.
Neugestaltung des Strohmanns und seiner Treiber im Jahr 1993. Der Strohmann wird jedes
Jahr neu aus Haferstroh geknüpft. Die Holzmaske der Treiber und Strohmann wurde von
Gottfried Blum aus Markelfingen geschnitzt.

Tafel - links
Ried- und Bachhexen

Namensgebung durch das angrenzende Ried um den Mindelsee und den Dorfbach.
Die Gründung der Hexengruppe fällt in das Jahr 1960.
Maskenschnitzer sind die Brüder Robert und Manfred Denzel.

Tafel - links hinten
Holzhauer

Die Holzhauer wurden im Jahr 1974 gegründet. Sie stellen in jedem Jahr den Narrenbaum.
Zuvor mussten die Narren ihren Narrenbaum immer selber stellen.

Tafel - rechts
Schilfstrueli

Froschähnliches Fabelwesen aus dem See. Das selbstgemalte Häs enthält Motive von See und
Uferbereich. Gründungsjahr 1969. Die dargestellte Holzmaske wird seit dem Jahr 1994
getragen. Schnitzer ist Adalbert Stiegeler aus Grafenhausen.

Tafel - rechts hinten
Fanfarenzug Markelfingen

Der Fanfarenzug ist ein selbständiger Verein - is an der Gestaltung der Fasnacht in
Markelfingen beteiligt.

Annotation

Markelfinger women kept the foam on the lakeshore after a storm for soap and wanted to wash their laundry with it. That's why the Fools guild is named Soap Boilers. The fountain is inaugurated on 23 September 2012.

Markelfingen - Narrenbrunnen der Narrenzunft Seifensieder

Sculptor

Sources & Information

Tags

Locatie (N 47°44'27" - E 9°0'12")

eXTReMe Tracker
Item Code: debw275; Photograph: 3 October 2014
Of each statue we made photos from various angles and also detail photos of the various texts.
If you want to use photos, please contact us via the contact form (in Dutch, English or German).
© Website and photos: René & Peter van der Krogt